Allgemein

Flexibel sparen mit Tagesgeld

Bis zu mehr als 2% Verzinsung ab dem ersten Euro, und dazu tägliche Verfügbarkeit des Ersparten: Man muss kein Finanzexperte sein um zu verstehen, dass Tagesgeld besonders für kleine Sparer, aber auch als Ergänzung für Geschäftskonten, eine äußerst attraktive Anlageform ist. So kann man kleine Summen die man für den Urlaub oder für eine Anschaffung angespart hat gut verzinst auf dem Tagesgeldkonto aufbewahren bis man sie einsetzt, oder eben seine Liquiditätsreserven bei guter Verzinsung lagern ohne auf die volle und schnelle Verfügbarkeit im Bedarfsfall zu verzichten. Bei einer Anlagedauer von weniger als einem Jahr sind einige Tagesgeldangebote sogar dem Festgeld bei der Verzinsung überlegen.

Da es gerade bei der Verzinsung, aber auch bei den sonstigen Konditionen wie Servicegebühren oder die Höhe eines möglichen Verfügungsrahmens, doch einige Unterschiede gibt sollte man auf jeden Fall verschiedene Tagesgeldkonten vergleichen bevor man sich entscheidet. Hierbei ist entscheidend, wie man sein eigenes Sparverhalten einschätzt: Plant man eher langfristig größere Beträge zu sparen ist auf jeden Fall die Verzinsung das entscheidende Kriterium. Besonders bei einer sehr flexiblen Nutzung mit häufigen Transaktionen ist es aber auch wichtig darauf zu achten, dass die Serviceleistungen entweder kostenfrei sind oder die Gebühren möglichst niedrig sind, dass die Transaktionskosten nicht am Ende den möglichen Zinsgewinn wieder auffressen. Ist man sich darüber im Klaren kann man sich die einzelnen Anbieter im Detail ansehen, um das jeweils beste Angebot zu finden, das man in der Regel auch gleich online beantragen kann.